About me

Baujahr 1976 und aufgewachsen in Pirna, dem „Tor zur Sächsischen Schweiz“ war ich zwangsläufig viel in der Natur unterwegs. Egal ob auf Klassenausflügen mit der Schule, als Kind im Wald beim „Buden bauen“, und später mit Freunden beim „Boofen“ zwischen den Felsen des Elbsandsteingebirges, eigentlich war ich immer draußen zu finden.

Nach der Schule begann ich eine Lehre zum Straßenbauer, bei der mir klar wurde, das ich diesen Beruf nicht lange machen werde. Und so sattelte ich für ein paar Jahre um ins private Sicherheitsgewerbe. Wachschutz, Geldtransporte, Veranstaltungs- und Personenschutz gehörten zu meinen täglichen Aufgaben. Dann rief der Bund 😉

Eine tolle Zeit, war ich doch (wieder) viel in der freien Natur unterwegs… draußen übernachten, seine Grenzen ausloten und auch mal überschreiten, das war genau mein Ding. Nun hatte ich das große Glück einem tollen Ausbilder unterstellt zu werden, der noch ein echtes Interesse hatte uns etwas bei zu bringen. Und so verbrachte ich eine tolle Zeit in Sand und Schlamm, zwischen Nadelbäumen und Brombeeren, dreckig und durchnässt, aber hellauf begeistert. Irgendwie hatte ich aber der Eindruck, das ich der einzige von unserer Einheit war, der es einfach nur „geil“ fand, bei Hitze durch den Wald zu stapfen, oder bei -15 Grad gemütlich am Feuer zu sitzen 😉

Aber auch die schönste Zeit geht mal vorbei, und als meine Zeit bei „der Firma“ rum war, begann ich noch mal eine Ausbildung als Berufskraftfahrer und spezialisierte mich auf Personenverkehr. In dem Beruf bin ich auch heute noch tätig, und muss sagen… ja, ich mag meinen Job.

Hobbymäßig bin ich ziemlich breit aufgestellt, das liegt daran das ich mich für viele Dinge interessiere. Ich lese viel, sehr gern Sachbücher. Wenn mich etwas interessiert, dann will ich auch wissen wie es funktioniert, und dann sauge ich Infos auf wie ein Schwamm.
Ich bin begeisterter Hobbyfotograf, war ne gewisse Zeit im Bereich der Veranstaltungsfotografie unterwegs und habe die Künstler für ein paar Agenturen abgelichtet. Ein wenig habe ich auch noch Fotos für ein paar Zeitungen gemacht, was ich aber schnell wieder aufgegeben habe, da hier die berühmte „Freiheit der Presse“ scheinbar an den jeweiligen Parteimitgliedern in den Vorständen scheitert. Heute bin ich viel mit der Kamera im Wald unterwegs, wobei ich meine anderen Hobby dokumentiere. Ich arbeite sehr gern mit HDR Techniken, auch wenn es etwas aufwendiger ist, ich mag diese surrealen Bilder. Ich beschäftige mich mit Survival und Bushcraft (oft als Selbstversuch), Urban Exploring und werkel gern mit Leder rum, baue Messerscheiden, Taschen, und punziere diese.
Eigentlich viel zu viele Hobbys für nen Familienvater mit 2 Kindern der auch noch in Vollzeit arbeitet.

In Zukunft ist noch geplant einen V-Log zu betreiben, in dem ich mich mit dem Themen: Lost Places, Survival und Bushcraft auseinander setze. Aber das ist noch in der Planungsphase ;-), im Moment versuche ich mich in WordPress einzuarbeiten, um diese Webseite zu gestalten.

Ich würde mich freuen wenn Du ab und zu hier auf meiner Seite vorbei schauen würdest, lass ein paar Kommentare da wenn Dir was gefällt, aber auch gern Kritik, wenn Du was nicht so toll findest.

Das soll es von mir gewesen sein, ich wünsche Dir viel Spaß auf meiner Seite…